» Mein Blog

Frühkastration bei Katzen

Über kaum ein Thema gibt es so viele Meinungen, wie über die Kastration. Gerade bei den weiblichen Tieren kursieren noch immer Ammenmärchen. Sie kennen sicher auch die Behauptung, dass ein weibliches Tier eine Geburt hinter sich haben sollte, bevor man es kastrieren kann, nicht wahr?

Nein, eben NICHT wahr!

Gerade Katzen sollten in einem frühen Alter kastriert werden. Dadurch können die Tiere frühestmöglich in den Genuß des Freigangs kommen, ohne dass es dabei zu einer unkontrollierten Vermehrung kommt. Außerdem werden Dauerrolligkeit, Harnmarkieren etc. durch eine Kastration vor der Geschlechtsreife vermieden.

Ist es passiert, ist die Freude meist erst einmal groß: sind kleine Kätzchen doch wirklich zum Gernhaben!
So niedlich der Katzennachwuchs aber auch ist; richtig gemacht sind Pflege des Muttertieres während der Schwangerschaft und Aufzucht der Jungtiere zeit- und kostenintensiv. Und findet sich wirklich für alle Katzenkinder ein schönes – und vor allem dauerhaftes -Zuhause…? (lesen Sie auch unseren Blog-Beitrag zu Franziska)

Weiterhin schützt die Kastration vor der Ausbreitung übertragbaren Krankheiten, wie FIV (Katzenaids) und Katzenleukose.

Im Großraum Bonn gilt übrigens mittlerweile die Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen.

Möchten Sie mehr über das Thema Frühkastration erfahren? Wir beraten Sie gerne individuell zu diesem Thema, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis!